Category Archives: Ratgeber

Home / Ratgeber
3 Posts

Eine vernünftige Organisation und Planung hilft, Ihre Lieblingsfotos zu präsentieren. Fotos können ein wunderbarer Weg sein, um Erinnerungen zu bewah-ren und Lieblingsmomente zu bewahren. Sie können ab-er auch in einem überladenden Chaos enden, ohne ein-en organisierten Speicherplan zu verwenden.

Wahrscheinlich das wichtigste Werkzeug wenn Sie mit Ihrer Foto-Organisation beginnen ist der Mülleimer. Statistiken zeigen, dass eine durchschnittliche Per-son ca. 24 Bilder im Monat entwickelt, aber nur sie-ben sind es wert zu halten. Davon abgesehen, werden Sie wahrscheinlich viele Fotos in Ihrer Sammlung haben die Sie einfach nicht erhaltenswert finden.
Ein weiteres Werkzeug, das Sie für Ihren Organi-sation Prozess brauchen, sind mehrere Manila Um-schläge. Tun Sie Ihr Bestes, um die Fotos Jahr für Jahr zu sortieren, markieren eindeutig das Jahr und nehmen sie in einem Umschlag mit für diejenigen die hierfür Verwendung finden. Legen Sie diese Umschläge in einem stabilem starkem Karton oder Lagerplatz. Sie werden wahrscheinlich ein Jahrzehnt an Fotos in einem Behälter speichern können.

Collagen und Schatten-Boxen sind große Möglichkeit-en, mehrere Fotos von einem ausgewählten Jahr anzu-zeigen. Fügen Sie Erinnerungsstücke und Andenken in der shadowbox eine einzigartige Persönlichkeit hin-zufügen. Besondere Fotos sollen im ganzen Haus ange-zeigt, vergrößert und gerahmt werden.

Besondere Vorsicht gilt wenn Sie Fotoalben kaufen, die mit säurehaltigem Papier hergestellt wurden. Die Säure die bei der Verarbeitung des täglichen Papiers verwendet wird, kann Fotografien über längere Zeit schaden.

Scrapbooking ist ein wachsender Trend und eine klge und kreative Art und Weise Ihre Fotos anzuzeigen. Geschenk-Shops haben eine Fülle von Einklebebuchver-sorgungen einschließlich Schablonen, dekorative Schere, Hintergrund und Papier, Stempel und Filz-stiften. Sie können auch alltägliche Dinge rund um Ihr Haus wie Bänder, Zeitungsabschnitte und Stoffe verwenden, um sicherzustellen, dass das Papier, das Sie verwenden, säurefrei ist.
Schließlich, nur für den Fall das Ihren Fotos etwas passieren sollte, stellen Sie sicher dass Sie einen Backup-Plan haben, wie man se ersetzen kann. Bewahren Sie die Negative Ihrer wichtigsten Fotos sicher vor Diebstahl und Zerstörung in einem Safe auf.

Kleine, enge Badezimmer mit wenig Platz und vielen Sachen können große Probleme für eine beschäftigte Familie präsentieren. Wenn sich Artikel durch das Bad und die Arbeitsplatte verstreuen und ohne be-zeichneten Raum sind, wird es schwierig, den Lieb-lingstopf von Lipgloss, die Schachtel mit der Zahn-seide oder die Dose Haarmouse zu finden, wenn mor-gens die Routine Zeit auf ein Minimum reduziert ist. Sie können dieses Problem mit einer ehrlichen Ein-schätzung Ihres Badezimmers Inhalte und etwas Krea-tivität erobern.

Zunächst einmal, schauen Sie sich um in Ihrem Bad. Wenn Sie Produkte in Ihrem Badezimmer haben, die Sie nach dem ersten Einsatz nicht mehr haben möchten, dann geben Sie es jemanden aus Ihrer Familie. Dies kann eine harte Pille sein, wenn Sie sich auf das Geld konzentrieren, das Sie für den Kauf ausgegeben haben. Aber wenn es wertvollen Platz in Ihrem engen Badezimmer wegnimmt, dann ist es woanders besser aufgehoben. Sie werden wahrscheinlich staunen, wie-viel Platz man durch Aufräumen geschenkt bekommt, wenn Sie sich von den nicht verwendeten unerwünscht-en Elementen befreien können. Nachdem Sie diese Ele-mente ausgelöscht haben, können Sie sehen was übrig geblieben ist. Wenn es eine Schublade für Make-up ist, aber nichts darin sortiert ist, sollten Sie sich kleine Körbe oder Kästen zu legen. So haben Sie Lippenstifte und andere große Behälter in einem Gefäß und ein anderes für Make-up, sowie ein weit-eres für Make-up Applikationen wie Bürsten und Schwämme. Wenn es eine Menge von Haar-Produkten sind, sollten Sie einen größeren Korb im Bad verwen-den und diesen unter das Waschbecken stellen, so das er leicht entfernt werden kann und ihn nicht jeden Morgen wegsetzen muss.

Wenn Sie in der Gewohnheit der Bevorratung für diese Produkte sind dann gehen Sie schnell alles durch, wie Toilettenpapier, Lotion oder Zahnpasta. Die-jenigen die eine Speisekammer zur Verfügung haben oder einen Wäscheschrank besitzen, sollten Sie die Sachen dort statt im Badezimmer lagern. Stellen Sie sicher, dass alle Familienmitglieder wissen, wo sie suchen müssen wenn Ersatz oder eine Nachfüllung ge-braucht wird.

Am wichtigsten ist, das Sie und Ihre Familie eine Vereinbarung über die Verwendung und Pflege des Organisationssystems treffen. Es wird nicht gut tun zerzauste Dinge nur zu organisieren und unorgan-isiert in der folgenden Woche zu landen. Fragen Sie nach Einverständnis, wenn Sie ein System erarbeiten und stellen Sie sicher, dass es eine ist woran jeder beteiligt ist.

Der Lauch

Lauch, auch Porree, Winterlauch, Welschzwiebel, Breitlauch, Gemeiner Lauch, Spanischer Lauch, Fleischlauch oder Aschlauch genannt, ist eine Sortengruppe aus dem Mittelmeerraum. Das Gemüse gehört zu der Gattung Allium in der Unterfamilie der Lauchgewächse. Das Gemüse ist heute in fast jedem Supermarkt zu finden. Porree ist eine Kulturform, welcher wild in der Nähe des Mittelmeerraums vorkommt und in unterschiedlichen Formen kultiviert wird. Der Porree war bereits um das Jahr 2100 vor Christus bekannt.

Viele Rezepte haben also eine sehr lange Tradition. Der sumerische Herrscher Urnammu baute den Aschlauch in den Gärten von der Stadt Ur an. So beliebt war er. Auch im alten Ägypten wurde das Gemüse schon genutzt. Schon damals wurden seine Qualitäten hoch geschätzt. Laut Herodes soll das Gemüse den Arbeitern welche die Pyramiden erbaut hatten, als Nahrung gedient haben. Also mittelalterliches Doping. Danach war der Breitlauch in der Antike im ganzen Mittelmeergebiet geschätzt. Das kann man gut verstehen, denn das Gemüse ist einfach ein Gaumenschmaus. Das Gemüse wird in erster Linie im Mittelmeerraum sowie auch in Europa angebaut, dabei befindet sich in Deutschland der Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen.

Der Anbau von Sorten für den Herbst oder auch den Winter erfolgt durch die Aussaat in das Freiland-Saatbeet von Anfang März bis in den April hinein und in aller Regel einer Verpflanzung auf den eigentlichen Standort zwischen Ende Mai und Anfang Juni bis Ende Juli. So kann man das sehr gut steuern. Zwecks der Ernte von dem Gemüse – schon im Zeitraum zwischen den Monaten Juni sowie August und September erfolgt die Aussaat in dem kalten Gewächshaus von Beginn des Januars bis hin zum Anfang März; die dadurch gewonnenen Jungpflanzen muss man zwischen Ende März und Ende Mai ins Freiland auspflanzen. Daran unbedingt denken. Bei einer Verpflanzung setzt man je nach dem gewünschten, von der angestrebten Dichte des Bestands die Lauchpflänzchen in Reihenabständen von etwa 30 bis 50 cm und einem Pflanzenabstand zwischen 10 und 15 cm.

Daran sollte man sich unbedingt halten. Die Dichte des Bestands je Hektar variiert zwischen rund 200.000 Pflanzen bei den Frühsorten sowie 100.000 Pflanzen bei den Wintersorten. Das variirt sehr stark. Der Ertrag liegt bei den Wintersorten bei 25 t pro Hektar. Da freut sich der Koch. Wegen der hohen Frosthärte von den meisten Lauchsorten für den Anbau im Winter können die meist über Winter auf dem Feld bleiben. Der Lauch wird sowohl als Gemüse (zumeist der Winterlauch) als auch als ein Küchengewürz (zumeist Sommerlauch) gebraucht werden. Er ist also sehr vielseitig. Man kann es als Gemüse oder auch als Salat oder auch warm essen. Zusammen mit dem Sellerie und der Karotte wird er als sogenanntes Suppengrün verwendet. Man kann es frisch oder auch getrocknet kaufen. Weitere Verwendung findet man auch als eine Lauchtorte in einer kalten und auch in einer heißen Ausführung.